FIS - Franconian International School - Erlangen

Bauherr:
Franconian Internat. School e.V.
Ort:
Erlangen-Röthelheimpark
VOF-Verfahren:
2006
Platzierung:
1. Preis
Planung:
2006 bis 2007
Bauzeit:
2007 bis 2008
Brutto-Grundfläche:
Schule: 8.360 qm
Sporthalle: 1.610 qm
Brutto-Rauminhalt:
Schule: 36.660 cbm
Sporthalle: 11.330 cbm
Baukosten:
17,6 Mio €
Internationale Schule mit integriertem Kindergarten, Grundschule, Mittel- und Oberstufe, Fachklassen, 2-fach-Sporthalle, Cafeteria für die Bewirtung von 550 Schüler/-innen, 110 PKW-Stelllplätze, Rasenspielfeld 60/90m, Allwetterplatz, Laufbahn, Beachvolleyballfeld, Pausenhöfe und Freianlagen.

Projektdaten

1. Preis eines Plangutachtens mit vorgeschaltetem, europaweit offenem VOF-Verfahren mit 92 Bewerbungen
djb-Architekten:
Büro München u. Erlangen
Projektleitung:
Frank Jakobs
Hubert Brennauer
Projektteam:
Manfred Dittrich
Manuel Schmidt
Robert Hannweber
Matthias Schmidt
Corinna Huber
Manuel Schmidt
Josef Engelsberger
Bauleitung:
Joe Deutinger
Hannes Welsner
Gestalter. Oberbauleitung:
Frank Jakobs
Außenanlagen:
Stefan Goller

Bauaufgabe | Schul-Neubau

Die Baumasse zeigt sich nach Außen geschlossen als klare Straßenrandbebauung entlang der Kurt-Schuhmacher-Strasse und der Allee am Röthelheimpark stellt das Gebäude selbst eine Schallbarriere dar. Lediglich im Bereich der FIS-Boxen öffnet sich die Schule zur Allee und gewährt Einblicke in das bunte Schulleben.
Im Inneren organisiert sich die Schule um die zentrale Aula, angegliedert finden sich differenziert gestaltete Einzelhöfe, die jeweils entsprechend den Bedürfnissen der Nutzer unterschiedlich gestaltet sind. Ein gemeinsam genutzter Pausenbereich vor dem Speisesaal verläuft nach Norden in die Freisportanlagen.
Mit der entsprechenden Behandlung der Fassadenoberfläche verwandelt sich die Gebäudehülle vom Raumabschluss zum Informationsträger. Ohne die Farbe als Thementräger weiter zu beanspruchen, erhält die Fassade der neuen Franconian International School eine fast subtile Struktur, deren Inhalt sich erst dem interessierten Betrachter klar erschließt. Wie ein „internationales Band“ umhüllen abstrahierte Flaggen als eigenständige Struktur die gesamte Schule.
spielhaus_garage.jpg
fis-logo.jpg luftbild_fis.jpg eingang.jpg aula_2.jpg aula.jpg box.jpg fassade_flaggen.jpg flur_kiga.jpg mensa.jpg fis_mensa_1.jpg turnhalle.jpg turnhalle3.jpg innenhof.jpg innenhof-kiga.jpg