REALSCHULE HERSBRUCK

Was ist alt, was ist neu?

Nachdem im ersten Bauabschnitt die Gebäudehülle im Zuge der energetischen Sanierung komplett überarbeitet wurde, folgte im zweiten Bauabschnitt die Generalsanierung und Neugestaltung der Innenbereiche. Der gestalterische Ansatz verbindet moderne zeitgenössische Architektur mit dem Charme der Entstehungszeit des Gebäudes aus den 70er Jahren. Die gezielte Verwendung von Material und Farbe der damaligen Zeit lässt den Übergang von Vergangenheit in die Gegenwart fließen. Beim Betreten des Gebäudes stellt der Betrachter sich die Frage: "Was ist alt, was ist neu?"

Neben der energetischen Sanierung wurde das Gebäude in Bezug auf Brandschutz, Bauphysik, Licht und Raumakustik sowie die Bedürfnisse des modernen Schulbetriebs ertüchtigt. Durch einen neuen Aufzug ist das gesamte Gebäude nun durchgehend barrierefrei.

Arbeitsgemeinschaft Generalplaner baum-kappler architekten gmbh, Nürnberg und djb-Architekten GmbH

 

Bauherr
Landkreis Nürnberger Land
Ort
Hersbruck
Zeitraum
2011 - 2014
Leistungsphasen
LPH 1 - 8
Flächen
BGF 6.966 m2
Flächen
28.746 m3
Baukosten
11,98 Mio. €