WETTBEWERB
BERUFSCHULZENTRUM SCHRAMBERG

3. Preis für unsere Entwurfsidee möglichst wenig neue Baumasse schaffen, dafür den Bestand umorganisieren.

Die Erweiterungsflächen reduzieren sich auf einen eingeschossigen Verbindungsbau zwischen Gebäude B und C und binden die beiden Schulbaukörper zusammen. Es entstehen Freibereiche mit unterschiedlichen Qualitäten und Themen: der nach Süden orientierte, geschützte und interne Hof mit dem Obsthain und die nach außen west- und nord-orientierten Freibereiche, an welche sich die Zugangangsbereiche aufreihen.
Alle Eingänge sind übersichtlich angebunden, der nördliche Eingang vom Gebäude C wird in den Weg mit eingebunden und als Treffpunkt und Forum markiert. Mensa und Aula orientieren sich nach Süden und sind zu einer großzügigen Raumeinheit zusammenschaltbar.
Im Kopf des Gebäude C sind im EG die Schülerarbeitsbereiche angeordnet. Über das vorhandene Treppenhaus sind auf den beiden Obergeschossen Verwaltung und Lehrer angebunden. Die Architektursprache resultiert aus den Inhalten und präsentiert sich freundlich und einladend.

 

Bauherr
Landkreis Rottweil
Ort
Schramberg
Zeitraum
2014
Flächen
HNF ca. 1.000 m2
Preis
3. Preis